Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2015 angezeigt.

"Sollte das nicht lieber die Mutti machen?" - Für mehr Respekt für Väter

Hallo Ihr Lieben,

vor Kurzem las ich einen Blogpost vom Papa des Runzelfüßchens, in dem er berichtet, dass Omis am Spielplatz ihm nicht zutrauen, seine weinende Tochter zu trösten und obwohl ihn das nicht weiter runterzieht, fühlt sich das Erlebnis komisch an.

Als ich den Bericht las, musste ich daran denken, dass auch mein Mann solche Kommentare zur Genüge kennt. Bei uns ist die Betreuung, Verantwortung und das Glück mit der Tochter tatsächlich gleichberechtigt aufgeteilt. Schon lange, bevor wir schwanger wurden war klar, dass der Mann Windeln wechseln, Nächte betreuen und sich eben einfach um SEIN Kind kümmern wird. Doch schon im Krankenhaus traute man Ihm das nicht zu. Flummi war ja sehr klein und zerbrechlich und hatte eine Magensonde und die Herzton- und Sauerstoffmesspinöpel am kleinen Körper kleben und der Mann hat Hände, wie Bratpfannen. Das machte die Schwestern auf der Neo-Natologie schon ziemlich nervös. Ständig drängte ihn beim Fiebermessen, Wiegen oder Wickeln eine zur Seit…

Ist doch alles Käse hier - Kleine Genießer im Juni

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich für Papas weltberühmte Nudelsoße so viel nettes Feedback bekommen habe, möchte ich mich diesen Monat wieder an der Blogparade von Mama Mia beteiligen. Diesen Monat geht es um das Abendbrot, denn bei Mia, wie bei uns, muss es im Sommer manchmal schnell gehen mit der letzten Mahlzeit des Tages, einfach weil man sich zu lange an der frischen Luft herumgetrieben hat.

Bei dieser Frage fiel mir sofort das Lieblingsabendbrot meiner Tochter ein. Wir haben ja eine Käse-Flummi, die schon seit frühester Kleinkinderzeit jede Art von Käse mit großer Begeisterung wegfuttert und so lag es nahe, mal über Käse nachzudenken, als es darum ging, es ihr schmackhafter zu machen, abends auch mal ein Brot zu essen. Ich habe also, als ich einmal ein Rezept für ein Mascapone-Topping entdeckte, die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und etwas herumexperimentiert. Heraus kam folgendes Rezept (das ich Euch auf diesem Blog schon einmal gezeigt hatte und ich hoffe, Ihr verzeiht mir die ern…

5 Bücher in 2015 - Blogstöckchen: Bücherliebe

Hallo Ihr Lieben,

aaah, die zauberhafte Suse vom Blog Ich lebe Jetzt! wirft nach mir! Aber mit so spannenden Blockstöckchen darf sie das gerne und ich habe die Herausforderung angenommen! Sie wollte nämlich von mir wissen, welche 5 Bücher ich vorhabe in 2015 zu lesen. Ich musste ganz schön grübeln, denn faktisch schaffe ich kaum etwas zu lesen, also in Buchform, mein Medium ist derzeit das Hörbuch, weil ich nicht mehr mit der Bahn zur Arbeit fahre und sein wir mal ehrlich: beim Autofahren liest es sich schlecht und wann anders, als beim Arbeitsweg haben Eltern Zeit, zum Lesen.


Aber ich habe mir 5 Bücher ausgesucht, die ich dieses Jahr lesen möchte und ich habe mir auch vorgenommen, Euch dann kurz zu erzählen, wie ich sie fand.

1: Weston, Paul Robert: Zorgamazoo

Das este Buch auf meiner Liste ist ein Kinderbuch, dass sich eine ganz süße, junge Leserin von mir wünschte. Ich habe es gleich für die Bibliothek (und sie) gekauft und mich beim Katalogisieren ein Bisschen verliebt. Da ist erstens…