Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2015 angezeigt.

Blogparade: #GeschichtenvomScheitern

Hallo, Ihr Lieben,

die zauberhafte Alu vom Große Köpfe Blog hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, bei Ihrer Blogparade "Geschichten vom Scheitern" mitzumachen. Na, da hätte sie ja keine Bessere fragen können, denn im Scheitern bin ich Profi! 

Wir können gleich mit dem Beispiel von Alu anfangen. Das Kind dazu bringen, sich morgens schulfertig zu machen. Klingt so einfach. Kann so unendlich schwierig sein. Man bekommt so viele Ratschläge, es wird so viel mit den Augen gerollt. Konsequent soll man bleiben. Anreize soll man schaffen. Dem Kind eine Uhr stellen, damit es selber sieht, wie die Zeit vergeht. 
ICH HABE DAS ALLES VERSUCHT!!! Ich motiviere, ich erinnere, ich feuere an. Und doch. Ich schaffe es bis heute nicht jeden Tag, das Kind pünktlich vor der Schule in den Tag zu schicken.

Und jedes Mal, wenn ein Blick auf die Uhr mir verrät, dass es heute wieder nicht gereicht hat, macht sich dieses Gefühl in mir breit. Es beginnt in der Bauchgegend und überschwemmt mich in Sekun…

Irgendwie anders... oder?

Hallo, Ihr Lieben,

vor ein paar Wochen hatten wir eine inspirierende Begegnung auf dem Spielplatz und da mich gerade ein Blogbeitrag auf dem wunderbaren Blog Sonea Sonnenschein  daran erinnerte, möchte ich diese Erfahrung mit Euch teilen. Warum gerade jetzt? Gestern war der 21. März 2015, der Welt-Down-Syndrom Tag. Eigentlich hatte ich den Beitrag auch schon gestern angefangen und wollte mal tagesaktuell sein... Dann schlief ich einfach ein :( Aber Menschlichkeit und Unterschiedlichkeit sind eigentlich immer ein Thema.

Den oben genannten Blog möchte ich Euch übrigens auch unabhängig von Festtagen ans Herz legen, sufrt doch dort mal vorbei!

So, nun aber zu meiner Geschichte:

Nach einer großen Tour über verschiedene Spielplätze der Umgebung hatten wir uns gerade an so einem Drehkarussell niedergelassen. Ihr kennt die sicher, diese Spielgeräte, wo man auf einem Bänkchen sitzt und sich mithilfe eines Drehrades in der Mitte immer schneller im Kreis bewegt. Flummi liebt es, so schnell herumzukr…

Kleine Geschenke erhalten... die Ausgeglichenheit

oder: Ich will ans Meer, mehr will ich nicht!


Hallo Ihr Lieben,

heute muss ich Euch einfach mal schnell etwas erzählen, dass nicht in einen Tweet passte und mich letztens so berührte, dass ich es teilen möchte.

Flummi kruschtelte mal wieder in ihrem Zimmer herum. Es war 7:20 Uhr morgens und wir mussten jetzt wirklich zum Zähneputzen voranschreiten, wenn wir pünktlich das Haus verlassen wollten. Stattdessen saß das Kind noch im Schlafanzug auf ihrem Teppich, um sich herum den Inhalt ihres Schmuckkästchens ausgebreitet. Sie nahm hier eine Kette in die Hand, schob dort ein Armband beiseite und war insgesamt sehr konzentriert.

"Flummi, wenn Du vor der Schule noch mit Deinen Freundinnen spielen möchtest, müssen wir jetzt los!"

Sie sah irritiert auf: "Aber ich suche etwas..." und dann blieb ihr Blick am Objekt der Wünsche hängen und sie strahlte über das ganze Gesicht!


"Mama, ich habe in der KiTa doch diese Medaille gewonnen bei einem Wettrennen. Eigentlich ist das ja kei…

9. Mittwoch 2015 - #Mittwochsglück

Hallo Ihr Lieben,

erinnert Ihr euch? Irgendwann vor der fiesen Erkältungswelle habe ich gemeinsam mit Endwinterwunder hier gebloggt... aber dann wurden wir erkältungstechnisch völlig ausgeknockt. Vor allem der kleine Rabaukenbube hatte mächtig zu kämpfen. So langsam finden wir aber wieder zur Normalität zurück und ich habe wieder etwas Luft zum bloggen :-) Na, wenn das nicht schon mal ein ultimativer Glücksmoment ist!!



Meine beiden Momente gestern musste ich erleben und kann euch daher erst heute davon schreiben.
Mein Rabaukenbuben-Glücksmoment war eine Bootstour mit einem gigantischen Motorboot. Die Wellen waren meterhoch, der Boardmotor diffizil ausgeklügelt und ein Segel von wahnsinnigen Ausmaßen hatten wir zusätzlich aufgeriggt!! Eine Heidenarbeit war das, dass sich blähenden schwere Segelhochzuziehen... puuhhhh, aber alle haben mitgeholfen und dann sind wir übers Wasser gejagt in irrem Tempo. Die Rabaukenbuben hat es mächtig durchgeschüttelt, aber sie konnten gar nicht genug krie…

Zeigt her Eure Boxen - unser tägliches Brot in bunt

Guten Morgen, Ihr Lieben,

also, während ich dies tippe ist es Morgen. Da ich nicht weiß, wann Ihr es lest, schiebe ich noch ein guten Tag und guten Abend hinterher und Ihr wählt Euch einfach das Passende aus, ok?

Ich möchte heute an der Blogparade zum Thema elterliche Pausenverpflegung für Schulkinder - oder auch "zeigt her Eure Boxen" der wunderbaren Suse vom Blog Ichlebejetzt.com teilnehmen. Ich schätze Suse persönlich und menschlich sehr und ihren Blog besonders wegen der direkten, offenen Worte und der interessanten Rezepte.

Nun hat sie also zu einer Blogparade zum Thema Schulbrote aufgerufen und das passt mir sehr gut ins Konzept, denn ich wollte sowieso mal berichten, was ich da so fabriziere, denn ich selbst fand die tägliche Wurstbrot-Apfel-Kombi immer schrecklich langweilig und schnibbele meinem Kind gerne etwas Abwechslung zurecht.

Meine "Ausrüstung":

Ich bin keine klassische Bentomum mit teuren Spezialboxen und Ausstechern. Ich habe sämtliches Zubehör in der…